Bionator-Therapie in Hannover.

In der ganzheitlichen Kieferorthopädie werden Probleme im Zahn-, Kiefer- und Gesichtsbereich nicht als eigenständige Krankheitsbilder betrachtet, sondern stehen in einer Wechselwirkung mit anderen Systemen des Gesamtorganismus. So können Probleme im Zahnsystem oftmals Auslöser für Störungen in der Statik der Wirbelsäule sein. Diesen Zusammenhang entdeckte Prof. Dr. Dr. Balters bereits Ende der 1940er Jahre und entwickelte daraufhin seine Bionator Methode um Zahnfehlstellungen zu korrigieren.

Was ist ein Bionator?

Der Bionator ist ein herausnehmbares kieferorthopädisches Gerät, das körpereigene Wachstumskräfte stimuliert, trainiert und den Mundraum harmonisch formt. Er besteht aus einem klaren Kunststoffkörper, einem Zungenbügel aus Draht und einem Lippen-Wangen-Bogen. Die gewünschten Veränderungen im Kauapparat entstehen durch das Wachstum der Kieferknochen. Zähne müssen bei einer Bionator Therapie nicht geopfert werden.

Die Bionator-Therapie kann erfolgreich bei Kindern als auch bei Erwachsenen angewendet werden.

Der Bionator für Erwachsene.

Bei Erwachsenen bewirkt die Therapie mit einem Bionator eine Entschlackung des Gewebes durch Bewegungs- und Berührungsstimulation. Weiterhin werden die Lockerung und Entlastung der Kiefergelenke sowie eine nachhaltige Verbesserung der Kopf- und Körperhaltung erreicht.

Der Bionator für Kinder und Jugendliche.

Wenn Ihr Kind an weiteren Beschwerden leidet, kann die Behandlung mit einem Bionator unter Umständen bei Kindern und Jugendlichen sinnvoller sein als eine klassische Zahnspangenbehandlung mit herausnehmbaren oder festsitzenden Zahnspangen.

Was bewirkt ein Bionator?

Der Bionator liegt locker im Mund zwischen den Zahnreihen und übt keinen Druck auf die Zähne aus. Der Zungenbügel verändert die Zungenlage beim Schlucken, so dass Gewebe und Muskulatur sich lockern, der Stoffwechsel optimiert, und Lymphstauungen lösen sich auf. Bei jeder Mundbewegung bewegt sich der Bionator mit. Dadurch entstehen Sogräume im Mundinneren, die das Zahn- und Kieferknochen-Wachstum stimulieren.

Wann sollte ein Bionator getragen werden?

Um einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen, sollte der Bionator rund um die Uhr getragen werden, jeden Tag für mindestens 15 Stunden. Während der Mahlzeiten und beim Sport kann der Bionator herausgenommen werden. Getragen wird der Bionator durchschnittlich zwischen 9 und 12 Monaten.

Was kostet ein Bionator?

Die Kosten für einen Bionator sind grundsätzlich niedriger anzusetzen als bei festen Zahnspangen und liegen im Bereich der Kosten für lose Zahnspangen.  Für eine Kostenübernahme durch eine Krankenkasse ist jedoch der Schweregrad der Zahn- oder Kieferfehlstellung entscheidend. Ab dem sogenannten Schweregrad „KIG 3“ zählen die Kosten für den Bionator zur Kassenleistung. Mit kosten in Höhe von 1.000 bis 1.500 Euro sollten Patienten rechnen, wobei der Preis abhängig von den individuellen Zahn- und Kieferfehlstellung abhängig ist.

logo 30 jahre kieferorthopädie hannover

30 Jahre Kieferorthopädie in Hannover.

Kieferorthopädische Fachpraxis
Dr. Brigitte Pfleiderer & Sabine Steding

Bödeckerstr. 35
30161 Hannover

Telefon (0511) 3 48 16 66
E-Mail: fragen@zaehne-an-der-leine.de